Videokurs Heilpraktiker für Psychotherapie

Videokurs

Umfangreiches Lernmaterial

Große Lernplattform

Ausführliche Skripte, Powerpoints und Videos

Lerngruppen und Austausch

Betreute Lerngruppen und Austausch mit anderen für Deinen Erfolg

Bonus

Inspirierende Videos und Podcasts zum Thema: Traumberuf Heilpraktiker für Psychotherapie

Sobald Du Dich angemeldet hast, bekommst Du sofort Deinen Zugang und kannst schon loslegen. Du bekommst Zugang zu unserer innovativen Lernplattform mit einführenden Videos, ausführlichen Skripten, Videos zum Thema: Wie Du am besten Lernen kannst etc.

(Nach der Auswahl Deines Ausbildungsformates und -beginns, wirst Du zu unserem digitalen Zahlungsanbieter elopage weitergeleitet.)

Detaillierte Ausbildungsbeschreibung

1. Wie läuft der Kurs ab?

Der Videokurs zur Heilpraktikerin für Psychotherapie ist methodisch / didaktisch so aufgebaut, das sie der aktuellen Lernpsychologie entspricht.

Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen gibt es Übungen, praktische Fallbeispiele und Patientenfilme. Im Rahmen der Fallbeispiele lernst Du schnell erste eigenständige Befragungen (Anamnese & Diagnostik) durchzuführen und sammelst erste Erfolgserlebnisse.

Durch Deine Beteiligung in der geschlossenen Facebook-Gruppe kannst Du Deine Fragen mit anderen austauschen und klären und auf Wunsch auch an virtuellen Lerngruppen teilnehmen.

2. Welche Lerninhalte werden konkret vermittelt?

Folgende Störungsbilder nach ICD-10 (Klassifikationssystem psychischer Störungen) werden im Rahmen der Ausbildung u.a. vermittelt:

  • Demenzen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, Schizophrenie, Depression, Manie, Angststörungen, Phobien, Posttraumatische Belastungsstörung, Zwänge, Essstörungen (Magersucht, Bulimie), Schlafstörungen, Sexuelle Störungen, Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline Persönlichkeitsstörung), Störungen in der Kindheit und Jugend


Ergänzt werden diese Themen durch weitere Themen wie:

  • Anamnese & Diagnostik (professionell geleitete Befragung des Patienten)
  • Grundlagen verschiedener Psychotherapieverfahren
  • Medikamentenkunde (Psychopharmaka)
  • Einführung in Psychotherapie-Konzepte

3. Wie hoch ist der Lernaufwand?

Zeit: Das ist natürlich höchst individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.:

  • Schulbildung
  • Wann habe ich das letzte Mal gelernt?
  • Habe ich gelernt zu lernen?

Wir empfehlen sich ca. 1 Std. pro Tag Zeit zu nehmen (oder pro Woche ca. 7 Std.). Da Du Dich endlich mit Dingen beschäftigen darfst, die Dich wirklich interessieren, wissen wir aus Erfahrung, dass Lernen richtig Spaß machen kann, auch wenn Du es möglicherweise aus eigenen Schulzeiten anders erlebt hast.

4. Ausbildungskosten

Derzeit liegen die Kosten für den Videokurs noch bei nur 1.500 Euro. Dies liegt daran, dass noch nicht alle Inhalte fertig gestellt sind und sich der Kurs laufend erweitert. Der Videokurs hat bereits jetzt schon über 60 Stunden Material. Bitte kaufe den Kurs nur, wenn Du Dir ca. 1 Jahr Zeit nehmen kannst, so wie bei der 1-jährigen Online-Ausbildungsvariante. Denn so lange wird es dauern, bis alle Inhalte da sein werden.


Für Neueinsteiger wird sich die Kursgebühr ab diesem Zeitpunkt dann deutlich erhöhen. Du hast also die Möglichkeit, jetzt noch durch den ermässigten Preis doppelt zu profitieren.


Einmalzahlung: 1500 Euro
Ratenzahlung: 12 Raten a 135,- Euro (Gesamt: 1.620 Euro)


Wichtig: Wenn Du zusätzlich zur Online-Ausbildung auch noch den Videokurs buchen möchtest, kannst Du dies bis 24 Std. nach Deiner Buchung tun und zahlst dann für den Videokurs nur 500 Euro.


Bitte schreibe uns dazu eine email an: support@heilpraktiker-akademie.de dann erhälst Du Deinen Gutscheincode.

5. Ausbildungsstart

Du kannst jederzeit mit dem Videokurs starten.

Für wen ist diese Ausbildungsvariante geeignet?

  • Wenn Du zeitlich völlig flexibel lernen möchtest
  • Wenn Du lieber selbstständig über Videos lernst
  • Wenn Du Dir Dirk als Lehrer wünschst ;-)

Weitere Infos zu dieser Ausbildungsvariante:

  • Es wird auch in dieser Ausbildungsvariante vereinzelte Live-Terminangebote geben
  • Du bist auch hier Teil einer betreuten geschlossenen Facebook-Gruppe und kannst Dich mit anderen Teilnehmern vernetzen und Deine offenen Fragen klären

Hier bekommst du einen Einblick

Einführung in den Videokurs > Wo setzt dieser Kurs genau an?

F3 Affektive Störungen > Depressive Episode

F4 Neurotische-Belastung- und somatoforme Störungen

Deine Bonuskurse:

Deine Vorteile im Überblick:

Die HPA Heilpraktiker Akademie Deutschland

Seit vielen Jahren begleiten wir mit sehr viel Herz und Verstand erfolgreich (angehende) Heilpraktiker (Psychotherapie) auf ihrem persönlichen Weg.

Lernen, wann und wo immer du willst

Diese umfangreiche Online-Ausbildung ermöglicht es Dir von wo immer Du willst, ob tagsüber oder auch nachts zu lernen.
(Ausnahme: Live-Webinar-Termine) .

Innovatives Lernkonzept und Aktualität

Anwendung aktueller Lernpsychologie und modernen Medien für Deinen Lernerfolg

Was unsere Schüler über uns sagen:

Zur Ausbildung:

Zum Videokurs:

S. Fröhlich:

"Der Videokurs zum Heilpraktiker für Psychotherapie von Dirk Schippel ist sehr strukturiert und äußerst informativ aufgebaut. Zu beginn meiner Ausbildung habe ich keine richtige Orientierung in dem Bereich Psychotherapie gehabt und war sehr verunsichert, was ich alles bis zur amtsärztlichen Prüfung wissen und können sollte. Dank des Videokurses habe ich mich in die Thematik eingelebt und kann nun entspannt lernen. Das besondere an diesem Kurs ist, dass Dirk Schippel die Themen mit viel Lockerheit und Charme über den Bildschirm bringt. So bringt das Ganze dann auch noch Spaß! Viel Erfolg an alle, die sich ebenfalls für diesen Kurs entscheiden."

Andre M. :


Online lernen ist die Zukunft. Flexibel kann man Zeit und Themen wählen, wann und was, ja und wo wir lernen frei wählen. Die HPA um Dirk Schippel ist eine Akademie, wo Zukunft schon jetzt gelebt wird und alle Aspekte und Möglichkeiten des online lernens unter einen Hut gebracht werden. Dirk Schippel schafft es durch charismatische Art und sein motivierendes Auftreten, teilweise trockenen Stoff interessant zu vermitteln. Das Angebot an Informationen, Lernvideos und Skripten ist absolut vielfältig und wird laufend ergänzt. Ergänzend zu HPA bilden sich immer wieder neue, sehr wertvolle und persönliche Lerngruppen, welche den Prozess nochmal individueller unterstuetzten.

Alles in Allem ist die HPA um Dirk Schippel eine TOP Empfehlung.

Jessica L. :

Hallo liebes Team ,

der perfekte Freitagabend beginnt ...

Mann zur Nachtschicht , Pyjama an, Knoten im Haar ,ab aufs Sofa , riesen Schüssel selbstgekochten Vanillepudding im Schoß und jetzt .... nee, kein netflix ! Wer braucht schon endliche Staffeln sonst was , wenn man 10 Stunden Depression mit Dirk gucken kann ! Vielen, vielen Dank dafür ! Ich liebe die Videos mit Dirk und hoffe , dass er noch sehr viel Zeit im Keller beim Filmen verbringen wird !! Mittwochs bin ich im Präsenz Unterricht und bin mit meinem Dozenten Stefan auch sehr , sehr zufrieden . Am meisten lerne ich jedoch von den Videos . Die häufigen Wiederholungen prägen so sehr und ich kann das Video jederzeit stoppen, um mir Notizen zu machen .

Also , Danke, Danke, Danke für dieses wunderbare Geschenk . Nun muss ich aber auch starten , mein Mann kommt um fünf Uhr von der Nachtschicht 😳

Anke W.:

Lieber Dirk.

Ich möchte mich ganz herzlich bei dir und deinem Team bedanken. Ihr macht einen tollen Job.

Lange Zeit konnte ich mir nicht vorstellen an einem Onlineseminar mitzumachen. Das Medium ist für mich mit Mitte Vierzig noch sehr fremd.

Als ich dich in diversen YouTube Videos gesehen habe ist der Wunsch, auch eine Heilpraktikerin in Psychotherapie zu werden immer weiter gewachsen.

Der Funken der Begeisterung ist übergesprungen 😄

Ausschlaggebend war das Video mit Veit Lindau.

Deine Freude am Erklären von diesen komplexen Themen , strömt aus jeder Körperzelle. Das fühlt man und deswegen wird dir alles gelingen was du anpackst.

Julia N.:

„Der Videokurs ist definitiv das Beste und Hilfreichste, was mir bislang untergekommen ist. Ich bin absolut begeistert von der Verbindung von „trockenem“ Wissen, das man für die Heilpraktikerüberprüfung nun mal braucht, mit Fallbeispielen und auch Therapiemethoden. So kann man das Wissen über Störungsbilder vertiefen und gleichzeitig sehr gut mit einer konkreten Vorstellung von dem jeweiligen Patienten und seinen Problemen verknüpfen. Gleichzeitig bekommt man auch eine greifbare Idee davon, wie man mit dem Patienten umgehen sollte und wie eine Therapie aussehen könnte. Die Videos sind voller wertvollem Wissen und Beispielen aus der Praxis und wie immer kurzweilig und humorvoll verpackt. Einfach nur klasse!“

Liebe Grüße

Julia

Weitere Testimonials:

Maria W.:

Ich durfte den Video-Kurs für 40 Tage testen und er hat mich sehr überzeugt. Ich habe schon ein Studium mit Staatsexamen abgeschlossen und in meinem Leben allgemein schon sehr viel gelernt. Obwohl der HPP für mich immer ein Lebensziel war, hatte ich so große Hemmungen und Zweifel, ob ich mir nochmal so viel Lernerei antun möchte. Zudem bin ich selbst ausgebildete Lehrerin und habe daher auf den Bereich der Wissensvermittlung einen anderen Blick.

 Aus dieser professionellen Sicht kann ich nur sagen, dass der Videokurs alle Aspekte der modernen Lehr- und Lernforschung berücksichtigt. Der Stoff ist durchweg gut strukturiert. Bei der Vermittlung wird darauf geachtet, dass eine Anknüpfung an das vorhandene Wissen und auch an die Lebenswirklichkeit der Schüler gelingt. Dabei schafft es Dirk eine Brücke zu schlagen zwischen den interessierten Schülern und dem Fachwissen bzw. der Fachwelt. Es wird sehr viel Wert auf eine Aktivierung des Schülers gelegt, was moderner Lernforschung im Sinne des Konstruktivismus entspricht. Immer wieder wird der Schüler aufgefordert, Wissensinhalte für sich zu verbalisieren, zu wiederholen oder auch bei neuem Stoff Hypothesen über den Stoff anzustellen sowie Fragen an den Stoff zu stellen. Dabei gelingt es, dass man die Inhalte nicht nur passiv konsumiert- wie das auch in vielen Vorlesungen an den Universitäten der Fall ist- sondern, dass man sich den Stoff aktiv zu eigen macht.

Ein weiterer Punkt der modernen Lernforschung, der berücksichtigt wird, ist die Anbindung an die persönliche Lebenswirklichkeit der Schüler. Indem man wiederholt aufgefordert wird, sich vorzustellen, man würde die Störung, die man gerade kennenlernt, in der eigenen Praxis therapieren, wird eine sehr hohe Relevanz des Stoffes erzeugt, was zu einer sehr intensiven Verarbeitung im Gehirn und einer besseren Lernleistung führt. Zu Beginn der Einheiten wird man eingeladen, sich einen Tag in der eigenen (zukünftigen) Psychotherapiepraxis vorzustellen. Der Terminkalender spiegelt dabei jeweils Fälle der zu lernenden Störungen wider. Dieses Setting ist unheimlich motivierend.

Dirk selbst ist dabei als eine herausragende Persönlichkeit zu betonen. Man merkt, dass er ein professioneller Sprecher ist. Das allein ist Gold wert und war bei meiner ursprünglichen Entscheidung für die HPA tatsächlich ein Hauptkriterium- zu sehr hatte ich schon unter Professoren und Dozenten gelitten, die rhetorisch ein kompletter Ausfall waren. Solchen Lehrern zuzuhören ist unheimlich anstrengend! Dies wissend, war mir wichtig, dass ich einem Dozenten zuhören kann, der mich allein durch seine Sprechweise aktivieren kann. Weil ich die Ausbildung nebenberuflich mache, bin ich öfters auch schon etwas erschöpft, wenn ich mich mit dem Stoff beschäftige. Da braucht es wirklich einen Dozenten, der frische Energie bringt und das schafft Dirk zu 100%! Es ist sehr erfrischend und interessant ihm zuzuhören und am Ende hat man wirklich wieder viel Neues erfahren und es hat sich eben nicht wie harte Arbeit angefühlt. Ich hatte vorher schon gelesen, dass Dirk für diese Art des „Infotainment“ berühmt ist und ich hatte Sorge, ob dieser Stil denn dann auch fachlich auf der Höhe ist. Ja, ist er! Dirk ist wirklich ein Experte auf seinem Gebiet und lebt diesen Beruf mit seinem ganzen Sein. Das spürt man. Neben seinem Fachwissen verfügt er jedoch auch über eine gewisse Sensibilität, die man bei dem Umgang mit psychischen Störungen und deren Therapie nun mal braucht. Bei allem Spaß und auch aller Fröhlichkeit (oft muss ich wirklich lachen) werden sensible Themen immer zu 100% angemessen behandelt- nie von oben herab oder (be-)wertend!  Mit dieser Haltung kann ich mich komplett identifizieren, und leider legen bei weitem nicht alle in der Medizinbranche Tätigen diese an den Tag.

Der Kurs ist inhaltlich in die Störungsbilder des ICD10 gegliedert, wobei jede Störung mit zahlreichen Fallbeispielen untermauert wird, was hilft, die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen. Daneben finden sich weitere prüfungsrelevante Themen wie Gesetzeskunde oder  Medikamentenkunde. Gerade bei diesen Themen könnte ich mir definitiv nicht vorstellen, diese allein anhand eines Lehrbuches zu lernen. Dirk bietet hier sehr viele Orientierungshilfen zur Strukturierung des Stoffes an. So wird der gesamte – und für die meisten sehr trockene Bereich der Gesetzeskunde- wieder an die Lebenswirklichkeit der Schüler angelehnt gegliedert, indem unterschieden wird, welche gesetzlichen Vorlagen man vor der Prüfung, nach der Prüfung und dann im gesamten Praxisleben beachten muss. Allein diese Aufteilung macht das Lernen sehr viel einfacher, da diese Vorgaben dann nicht isoliert gelernt werden, sondern wie (der Lernforschung entsprechend) mit bereits vorhandenem Wissen im Gehirn verknüpft werden können.

Schön ist auch, dass sich in dem Kurs viele Lerntipps (Methoden und Strategien) finden, die einem helfen, sich dieses neue unbekannte Wissensgebiet zu erschließen. Auch wenn man grundsätzlich schon viel in seinem Leben gelernt hat, sind solche Insider-Tipps goldwert, da sie einem viel Zeit ersparen und einem direkt helfen, seine Lernzeit möglichst effizient zu nutzen.

Natürlich erfordert ein Videokurs ein hohes Maß an selbstständigem Lernen. Dies war mir vorher bereits klar. Die Videos sind nicht einfach nur nebenher zu konsumieren. Wenn man diese aber wirklich mit Skript und Stift durcharbeitet, wird man von der Informationsdichte erstaunt sein. Perfekt ist hierbei die Möglichkeit, das Video zu pausieren, um z.B. etwas zu recherchieren, oder auch zurückzuspulen. In einer Präsenzveranstaltung ohne Pausenfunktion bleibt einem nur die Möglichkeit sehr schnell mitzuschreiben. Dabei verpasst man meiner Erfahrung nach oft einige wichtige Elemente. Als Ergebnis hat man eine Mitschrift, die nicht sehr leserlich aussieht, und zum eigentlichen Lernen/Memorieren ungeeignet ist. Das heißt, dass dann eine komplette Nachbearbeitung aus Recherche (Versuch, die Lücken zu schließen, die sich aufgrund des hohen Tempos ergaben) und erneuter leserlicher Niederschrift ggf. mit Farbeinsatz/optischer Ausarbeitung etc. ansteht. Dieser Aufwand wird bei dem Videokurs komplett umgangen! Ich kann zu dem Skript meine eigenen Notizen in meinem eigenen Tempo machen. Ich kann pausieren und bunte Post-ist mit Zusatzinformationen aus Büchern oder dem Internet einfügen und dann weitermachen. So kann ich Fragen auch eigentlich sofort klären und muss nicht wie bei Präsenzveranstaltungen bis zum Ende der Einheit warten. Am Ende habe ich direkt persönliche Unterlagen, die ich dann nur noch final lernen müsste.

Durch das Kursformat werden auch alle Lernkanäle und damit auch alle Lerntypen angesprochen.

Vor allem ist aber auch die Flexibilität ohne Vergleich. Ich selbst habe neben meinem Beruf drei Kinder. Selbst bei einem Online-Live- Kurs gäbe es hier Probleme mit den Präsenzzeiten der Webinare. So kann ich aber komplett individuell lernen. Sind die Kinder im Sommer den ganzen Tag draußen mit Freunden, mache ich doppelt so viele Einheiten. Sind die Kinder krank oder brauchen Hilfe bei den Hausaufgaben, mache ich eben nichts.

Zuletzt gefällt mir auch noch die Möglichkeit, sich die Reihenfolge der Themen frei auszusuchen. Dies könnte den ein oder anderen vielleicht überfordern, aber dieses interessengeleitete Lernen ist eben auch ein wichtiger Aspekt der modernen Lehr- /Lernforschung. Habe ich also jetzt ein großes Interesse an Angststörungen, wäre das für meine Motivation schlecht, wenn ich 4 Monate warten müsste, bis diese behandelt wird.

Eine sehr witzige und motivierende Idee sind schließlich die Filmempfehlungen von Dirk: Spiel- und Hollywoodfilme (viele Bekannte), in denen es um eine psychische Störung geht. Nicht alle psychischen Störungen werden allen Schülern bekannt sein. Diese Filme bieten eine tolle Möglichkeit sich mit diesen von einer emotionaleren Seite her vertraut zu machen. Schließlich war ich wirklich überrascht, als ich einen Film über eine Bipolare Störung sah („Mr. Jones“ mit Richard Gere) und bemerkte, wieviel ich in nur einem Monat gelernt hatte! Ich konnte meinen Freunden, die den Film mit mir sahen, sehr viel Hintergrundwissen geben zu den Geschehnissen im Film. Meine Freunde haben wirklich gestaunt und für mich war das sehr motivierend!

Hyiu P.

Lieber Dirk,

Liebes Team der Heilpraktiker-Akademie,

ich habe nun die ersten Videos aus dem Videokurs angeschaut und finde diese super!

Ich war schon begeistert von der Struktur der Videos der Ausbildung Heilpraktiker Psychotherapie. Dirk beschreibt die Themen sehr klar und deutlich und man kann ihm sehr gut folgen. Mich persönlich spricht seine Art der Lehrweise sehr an und die Wiederholungen dienen auf jeden Fall dazu, dass die Lerninhalte sich gut einprägen lassen.

Was ich ebenfalls äußerst hilfreich finde, sind die Videos, in denen die verschiedenen Patientensituationen nachgespielt wurden.

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich diesen Kurs gefunden habe und freue mich auch schon auf die weiteren Lerninhalte und Videos.

Vielen lieben Dank and Dirk und das ganze Team.

Leopold B.:

Servus liebes HPA-Team!

Ich möchte euch heute nicht nur mein Feedback zukommen lassen um den neuen Videokurs von Dirk zu verlängern ;-) Nein! sondern weil ich euch, eure Arbeit, das umfassende Angebot, wirklich feier! Und dieses Feedback mehr als überfällig war!

Ich bin nun seit Februar 2020 bei der Grundausbildung HPP sowie bei der IPT Ausbildung dabei und bereue keinen Tag mich für euch entschieden zu haben!

ich habe mich vorab intensiv mit den verschiedensten Möglichkeiten der HPP Ausbildung auseinander gesetzt und habe mich aus den verschiedensten Gründen letztlich für euch entschieden!

Dirk, nicht nur als Gesicht dieser Akademie, sondern sein unfassbares Talent Sachverhalte lebendig, humorvoll und fundiert zu erklären war der Türöffner.

Dann überzeugt eure Homepage, gut strukturiert, übersichtlich, verständlich!

Die Präsenz auf sämtlichen Kanälen von Youtube über Spotyfy und Social Media, die nicht nur viel kostenloses Wissen bietet sondern einen großzügige Einblick in eure Arbeit gewährt, und die Kombi aus all dem! - hat mich letztlich überzeugt, denn dieses einheitliche professionelle Konzept vermittelt auch Qualität, Vertrauen und Sicherheit!

Ich spüre richtig wie Dirk und sein Team für die Schule, für die Schüler und für die Sache nicht nur brennt, sondern mit Sinn und Verstand die Leute ansteckt, bewegt und weiterbringt!

Das umfangreiche Angebot, das durch den Videokurs noch einen weiteren Schub bekommt, ist wirklich beeindruckend! Ein Gamechanger im Rahmen der HPP Ausbildung!

Die unzähligen Stunden Videomaterial, die Skripte, die Organisation, die monatlichen Übungstermine zur mündlichen Prüfung, der persönliche Kontakt zu den Ausbildern sowie die tollen und interessanten Kontakte die man durch diese Ausbildung knüpft sind nur einige zu erwähnende Vorzüge dieses ganzheitlichen Konzepts.

Frank K.:

Ich bin begeistert, was ich hier für mein Geld geboten bekomme und mit welcher Wertschätzung das Team uns Schülern gegenübertritt!

Weitere allgemeine Informationen zu den Kursen:

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

  • Für alle diejenigen, die in Ihrem jetzigen Beruf unzufrieden sind und gerne etwas Sinnvolleres tun möchten
  • Wenn Du anderen Menschen gerne hilfst und Lust hast, sie therapeutisch zu begleiten
  • Wenn Du eine sinnvolle Weiterbildung machen möchtest, die Dir viele Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft gibt. Denn Du erhältst eine staatliche Psychotherapieerlaubnis
  • Wenn Du Coach oder Berater bist und Rechtssicherheit haben möchtest, um nicht im Graubereich zwischen Beratung und Therapie zu agieren
  • Wenn Du Dich privat weiterentwickeln möchtest
  • Für wen ist diese Ausbildung nicht geeignet?

    Diese Ausbildung ist für Dich nicht geeignet, wenn Du:

    • nicht bereit bist, selbst wachsen zu wollen und Dich weiterzuentwickeln
    • nicht bereit bist, Deine Komfortzone zu verlassen
    • nicht bereit bist, etwas Neues zu lernen
    • nicht bereit bist, in Dich selbst zu investieren

    Was erwartet Dich bei der Überprüfung vom Gesundheitsamt?

    Wo und wie läuft so eine Überprüfung zum HP Psychotherapie ab?

    Wer Heilpraktiker für Psychotherapie werden möchte, muss eine Überprüfung vor dem Gesundheitsamt bestehen und nachweisen, dass er oder sie keine Gefahr darstellt. Erst wer diese Überprüfung bestanden hat, darf sich Heilpraktiker (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie) nennen und darf dann in einer eigenen Psychotherapie-Praxis eigene Patienten behandeln.

    Die Prüfungsbedingungen können je nach Bundesland unterschiedlich sein. Generell für alle gilt, dass es eine schriftliche Überprüfung (mit Multiple-Choice-Fragen) und eine mündliche Überprüfung gibt.


    Manche Bundesländer (z.B. Baden-Württemberg) verlangen neben der 1-jährigen Grundlagen-Ausbildung auch noch eine praktische Psychotherapieausbildung. Weitere Informationen dazu findest Du dann auch, wenn Du auf dieser Seite weiter runterscrollst zum Punkt: „Die erweiterte Integrative Psychotherapieausbildung“

    Bitte erkundige Dich sicherheitshalber bei dem für Deinen Wohnsitz zuständigen Prüfungsamt

    im Hinblick auf die Wartezeiten für die Prüfungszulassung und ev. zusätzliche Anforderungen.


    Wir haben Dir hier eine Kontaktliste zusammengestellt (ohne Gewähr), in der Du hoffentlich Dein Prüfungsamt findest: Gesundheitsämter nach Bundesländern


    In dem Video findest Du weitere Informationen, wie so eine Überprüfung beim Gesundheitsamt abläuft.

    Die erweiterte Integrative Psychotherapieausbildung

    Warum Du noch zusätzlich zur 1-jährigen Grundlagenausbildung HP Psychotherapie noch eine praktische Psychotherapieausbildung benötigst?

    Unsere bisher beschriebene 1-jährige Online-Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie beinhaltet das notwendige Störungswissen, um psychische Störungen sicher zu diagnostizieren.

    Für eine praktische Tätigkeit als Heilpraktiker (Psychotherapie) benötigst Du noch  psychotherapeutische Interventionen und Techniken, also ein Psychotherapieverfahren, womit Du Deine Patienten behandelst. Wir bieten unseren Schülern die Integrative Psychotherapieausbildung an, die sich an der aktuellen Psychotherapieforschung orientiert.

    Alle Informationen zur praktischen Integrativen Psychotherapieausbildung (Online):

    Dein Fachbereichsleiter

    Dirk Schippel

    • Inhaber der HPA Heilpraktiker Akademie Deutschland
    • Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Speaker und Autor
    • Arbeitet für verschiedenste Firmen im Auftrag von Krankenkassen zum Thema psychische Gesundheit im Rahmen von BGM-Maßnahmen (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
    • Erfolgreiche Psychotherapie-Praxis in Lübeck

    Dozenten:

    Weitere Dozenten unserer Ausbildungen findest du auch hier.

    Häufige Fragen und Antworten zur Ausbildung

    Kann ich HPP werden, ohne medizinische, psychiatrische Vorkenntnisse?
    Was ist der Unterschied zwischen Beratung und Psychotherapie?
    Darf ich als Heilpraktiker auch spirituell arbeiten?

    Du möchtest Dich mit uns auch auf anderen Kanälen verbinden?

    Fühl Dich herzlich eingeladen in unsere geschlossen Facebook-Gruppe: HPA Heilpraktiker Akademie Deutschland – Prüfungsvorbereitung Austausch

    Wir freuen uns, wenn Du unserer Facebook -Seite einen Daumen nach oben gibst und sie abonierst, um dadurch nichts mehr zu verpassen.

    + Add a Block or drag an element into the page